Wie erhalte ich die Zusatzbezeichnung für Handchirurgie?

Wie erhalte ich die Zusatzbezeichnung für Handchirurgie?

So kannst Du Handchirurg werden 

Lesedauer: 5 min.

Spielst Du mit dem Gedanken, eine Zusatzweiterbildung für Handchirurgie zu absolvieren?

In diesem Artikel findest Du alle relevanten Informationen für Deine Zusatzweiterbildung. Du erhältst einen Überblick über die Voraussetzungen für den Erhalt der Zusatzbezeichnung, die Weiterbildungsinhalte sowie deren Unterschiede je Ärztekammer.

Zudem erfährst Du, wie wir Dich auf dem Weg Deiner Zusatzweiterbildung entlasten können und welche passenden Stellen für Handchirurgen zur Verfügung stehen.

Inhaltsverzeichnis

Überblick Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Wie viele andere operative Fächer entwickelte sich auch das Gebiet der Handchirurgie als Folge aus der Behandlung von Kriegsverletzungen ab Mitte des 20. Jahrhunderts. Dabei verband sie Kenntnisse aus den Bereichen der Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Plastischen Chirurgie.

Heute erlernen Fachärzte während der Zusatzweiterbildung  Verletzungen, Fehlbildungen und Tumoren an Hand und Unterarm vorzubeugen, zu erkennen sowie operativ und nicht operativ zu behandeln. Außerdem werden sie für rekonstruktive Eingriffe geschult.

Zu häufigen Krankheitsbildern zählen neben Verletzungen an Fingerknochen, Sehnen, Bändern, Handgelenk, Unterarmknochen und Ellen-Speichen-Gelenk auch chronische Erkrankungen der Gelenke wie Arthrose und Durchblutungsstörungen.

Voraussetzung Zusatzweiterbildung Handchirurgie

Um eine Zusatzweiterbildung beginnen zu können, musst Du in der Regel Deine Facharztausbildung beendet haben.

Manche Zusatzweiterbildungen kannst Du aber auch schon während Deiner Facharztweiterbildung beginnen.

Die Zusatzweiterbildung Handchirurgie kann in allen Ärztekammern von den Fachärzten für Chirurgie absolviert werden.

Welche Unterschiede es bei der Zusatzweiterbildung in den einzelnen Ärztekammern gibt, erfährst Du weiter unten.

Zusatzqualifikationen helfen Dir, Deine eigenen Interessen weiterzuverfolgen. Gleichzeitig machen sie Dich aber auch noch attraktiver für den Arbeitsmarkt.

Abhängig von Deiner Facharztweiterbildung kannst Du zwischen verschiedenen Zusatzweiterbildungen wählen.

Du kannst auch mehrere Weiterbildungen parallel oder hintereinander absolvieren.

Hier findest Du eine Liste mit allen Zusatzbezeichnungen je Fachbereich.

Weiterbildungsinhalte: Facharzt für Handchirurgie

Übergreifende Inhalte der Zusatz-Weiterbildung Handchirurgie:

  • Spezielle Anatomie der Hand
  • Gutachtenerstellung
  • Lokal- und Regionalanästhesien an der Hand
  • Berufsgenossenschaftliche Heilverfahren
  • Interdisziplinäre Indikationsstellung zur weiterführenden Diagnostik einschließlich der Differentialindikation und Befundinterpretation

Notfälle:

  • Handchirurgische Notfallmaßnahmen bei komplexen Handverletzungen
  • Operative Eingriffe, davon
    • Amputationen an Hand und Unterarm
    • thermische, chemische, elektrische Verletzungen, Hochdruckeinspritzverletzungen, Kompartment-Syndrome der Hand

Infektionen:

  • Ätiologie und Pathogenese von Infektionen der Hand
  • Konservative Behandlungen bei Infektionen der Sehnen und Gelenke der Hand
  • Operative Eingriffe bei Infektionen, davon
    • tiefe Wund- und Sehnenscheideninfektionen
    • Paronychie, Panaritium
    • Osteomyelitis, septische Arthritis
  • Differentialdiagnose und Therapieoptionen von systemischen entzündlichen Erkrankungen, Gichtarthropathien und Kollagenosen an der Hand
  • Eingriffe bei chronisch entzündlichen Erkrankungen, z. B. Tenosynovialektomien, Gelenksynovialektomien und Sehnenrekonstruktionen bei Rheuma

Tumorerkrankungen:

  • Ätiologie und Pathogenese von Neoplasien der Hand
  • Tumorresektionen, davon
    • Weichteiltumore
    • Knochentumore
    • tumorähnliche Läsionen, z. B. Ganglion
  • Teilnahme und Vorstellung von Patienten in interdisziplinären Tumorkonferenzen
  • Erstellung von Nachsorgeplänen

Diagnostik:

  • Anatomische und funktionelle Untersuchungstechniken an Hand und Handgelenk
  • Indikationsstellung und Befundinterpretation von bildgebenden Verfahren der Hand einschließlich MRT, CT, Angiographie und Sonographie

Handfehlbildungen:

  • Differentialdiagnose und Therapieoptionen von Handfehlfehlbildungen einschließlich konservativer und operativer Therapiekonzepte

Knochen und Gelenke:

  • Ätiologie und Pathogenese von Verletzungen und degenerativen Schäden von Knochen und Gelenken
  • Konservative Frakturbehandlungen
  • Luxationsbehandlungen
  • Diagnostische Nervenblockaden an Gelenken
  • Operative Eingriffe, davon
    • geschlossene Repositionen und Fixierung
    • offene Repositionen und Osteosynthesen
    • Korrekturosteotomien
    • Pseudarthrosenbehandlung, davon
      • Skaphoidpseudarthrosen
    • Knochentransplantationen
    • Naht und sekundäre Rekonstruktionen der Seitenbänder und der palmaren Platte
    • Naht und sekundäre Rekonstruktionen der Bänder des Handgelenks
    • Denervierungen
    • Arthrolysen
    • Arthroplastiken
    • Arthrodesen und Teilarthrodesen
    • diagnostische und therapeutische Arthroskopien

Periphere Nerven und Gefäße:

  • Grundlagen der elektrophysiologischen Untersuchung an peripheren Nerven
  • Ätiologie und Pathogenese von traumatischen Schäden und Kompressionssyndromen
  • Operative Eingriffe, davon
    • mikrochirurgische Wiederherstellung von Stammnerven
    • mikrochirurgische Wiederherstellung von Digitalnerven
    • Nervenrekonstruktion mit Transplantat oder Transposition
    • Neurolysen
    • Neuromresektion
    • bei Karpaltunnelsyndrom
    • bei Rezidiv-Karpaltunnelsyndrom
    • bei Nervenkompressionssyndromen anderer Lokalisation, z. B. Ulnarisrinnensyndrom, Pronator-teres-Syndrom, Supinatorsyndrom
    • mikrochirurgische Arterien- oder Venennähte (nicht bei Replantationen/Revaskularisationen)
      oder Gefäßrekonstruktionen bei Veneninterponaten
    • Replantationen oder Revaskularisationen

Haut- und Weichteilmantel der Hand:

  • Ätiologie und Pathogenese von Schädigungen des Haut- und Weichteilmantels der Hand
  • Operative Eingriffe, davon
    • freie Hauttransplantationen
    • gestielte lokale Lappenplastiken
    • gestielte Fernlappenplastiken oder freie Lappenplastiken
    • partielle Aponeurektomien bei Morbus Dupuytren
    • Rezidiv-Operationen bei Morbus Dupuytren

Sehnen:

  • Ätiologie und Pathogenese von traumatischen und degenerativen Sehnenschäden der Hand einschließlich Sehnenengpass-Syndromen
  • Grundlagen und Techniken der Versorgung von Sehnenverletzungen einschließlich differenzierter Nachbehandlungskonzepte
  • Operative Eingriffe, davon
    • Ringbandspaltungen
    • Beugesehnennähte
    • Strecksehnennähte
    • Sehnenrekonstruktionen mit Transplantat und Ringbandrekonstruktionen
    • Tenolysen
    • Sehnenumlagerungen als motorische Ersatzoperation

Prävention, Rehabilitation und Nachsorge:

  • Maßnahmen zur Vermeidung von Kontrakturen und Bewegungsstörungen nach Verletzungen, bei degenerativen Veränderungen und bei komplexen regionalen Schmerzsyndromen
  • Indikationsstellung, Planung und Überwachung physikalischer Therapiemaßnahmen, z. B. bei komplexen regionalen Schmerzsyndromen
  • Indikationsstellung, Planung und Überwachung der Rehabilitation und Nachsorge bei Verletzungen und Erkrankungen der Hand

Ablauf der Zusatzweiterbildung Handchirurgie

Bitte anklicken, um die Texte auszuklappen.

Je nach Bundesland variieren nicht nur die Weiterbildungsziele, sondern auch die genauen Voraussetzungen und Abläufe der Zusatzweiterbildung. Wir haben Dir die entsprechenden Informationen aller Bundesländer zusammengefasst.

Auch erfährst Du, in welchem Bundesland die Zusatzweiterbildung mit einer Prüfung abgeschlossen wird. 

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie
      und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Anerkennung einer Facharztbezeichnung im Gebiet Chirurgie (auch Anerkennung als „Facharzt für Chirurgie“ oder als „Facharzt für Orthopädie“ nach bisherigem Recht)

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbilder für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 3, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische Chirurgie bei einem Weiterbilder für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 3 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie oder Facharztanerkennung für Chirurgie oder Orthopädie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Absatz 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung Allgemeine Chirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und/oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Absatz 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und/oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 abgeleistet werden.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie oder Orthopädie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeine Chirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie abgeleistet werden

Die Weiterbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und/oder Plastische Chirurgie abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsermächtigten für Handchirurgie gemäß § 6 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der hauptberuflichen Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsermächtigten für Handchirurgie nach § 6 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Absatz 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und/oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und
      Unfallchirurgie und/oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 abgeleistet werden

Die Weiterbildung wird durch eine Prüfung abgeschlossen.

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie und/oder Plastische und
      Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 2 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 3, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsbefugten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 3 abgeleistet werden

Weiterbildungsziel:

Ziel der Zusatzweiterbildung ist die Erlangung der fachlichen Kompetenz in Handchirurgie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeit und Weiterbildungsinhalte.

Weiterbildungsvoraussetzung:

Facharztanerkennung im Gebiet Chirurgie

Weiterbildungszeit:

  • 36 Monate bei einem Weiterbildungsermächtigten für Handchirurgie an einer zugelassenen Weiterbildungsstätte gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1, davon können bis zu
    • 12 Monate während der Weiterbildung in Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Plastische und Ästhetische Chirurgie bei einem Weiterbildungsermächtigten für Handchirurgie gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 abgeleistet werden

Anerkennung Zusatzbezeichnung Handchirurgie

Den Verlauf Deiner Zusatzweiterbildung Handchirurgie musst Du, wie auch den Ablauf Deiner Facharztweiterbildung, in einem Logbuch dokumentieren.

Wenn alle Inhalte der Weiterbildung durchlaufen wurden, wird das ausgefüllte und unterschriebene Logbuch an die zuständige Ärztekammer geschickt.

Es gibt Aufschluss über alle Inhalte und Kenntnisse, die im Rahmen der Zusatzweiterbildung vermittelt worden.

Zum Musterlogbuch der Bundesärztekammer für die Zusatzbezeichnung Handchirurgie geht es hier.

Wenn Du alle Anforderungen der Zusatzweiterbildung erfüllt und die Abschlussprüfung bestanden hast, erhältst Du die Zusatzbezeichnung Handchirurgie.

Facharzt mit Zusatzbezeichnung – Was nun? 

Es ist sehr wichtig, dass Deine Stelle ideal zu Deinen privaten und beruflichen Zielen passt.

Nur so kannst Du langfristig glücklich und vor allem gesund Arzt sein und auch bleiben.

Ob Du nun Ober-/Chefarzt werden möchtest oder auch durch die Arbeit in Vertretungseinsätzen mehr Flexibilität und Gehalt erhalten möchtest, unser Team aus Ärzten und medizinischen Experten entlastet und unterstützt Dich gerne auf dem gesamten Weg.

Stellenangebote für Handchirurgen

Du willst die ideal zu Deinen Bedürfnissen passende Stelle finden?

Unser Team aus Ärzten und medizinischen Experten findet anhand Deiner beruflichen & privaten Ziele eine Stelle, die wirklich zu Dir passt.

Wir erstellen Dir professionelle Bewerbungsunterlagen, bewerben Dich bei allen passenden Stellen, koordinieren den gesamten Interview- und Einstellungsprozess für Dich und helfen Dir z.B. auch bei der Wohnungs- & Kitasuche.

Der gesamte Service ist für Dich 100 % kostenfrei.

Melde Dich dazu lediglich bei Viantro, der Plattform von Ärzten für Ärzte an.

    1. Kostenloses anmelden
    2. Deine Prioritäten detailliert klären
    3. Die ideale Stelle für die eigene Work-Life-Balance erhalten
Viantro Deine Karriereplattform für Deinen Weg als Arzt

Die Karriereplattform von Ärzten für Ärzte

#KarriereAlsArzt #GlücklichArztSein #makedoctorshappy

Kim Kernbichler, Arzt sowie Gründer & Geschäftsführer von Viantro

Deine Viantro-Vorteile

Die  Job- & Karriereplattfrom von Ärzten für Ärzte.

  • Karrieregespräch mit medizinischen Experten
  • Kostenloser professioneller Lebenslauf
  • Zentrale Verwaltung aller Bewerbungsprozesse
  • Rundumentlastung von der Terminkoordination bis zur Wohnungssuche

Ärzte über Viantro

Ich möchte mich bei allen Viantro-Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken. Ich wurde professionell und kompetent beraten und fühlte mich bei jedem Schritt sehr gut bei Viantro aufgehoben. Vielen Dank dafür!

Athanasios Stafylas – Allgemeine & Innere Medizin

Vielen Dank, dass Sie uns hinsichtlich der Unterlagen für Herrn K. sowie bei der Wohnungssuche Ihre Unterstützung anbieten. Auch wir bedanken uns für die super gute und reibungslose Zusammenarbeit. Ich erlebe mit einer anderen Agentur seit einem Jahr das komplette Gegenteil. Da schätze ich doch die Zusammenarbeit mit Profis!

F. R. – Abteilungsleitung Personalwesen

Nachdem ich meine Unterlagen an Viantro gesendet habe, hat das Team alles für mich aufbereitet und mich allen zu meinen Vorgaben und Wünschen passenden Kliniken vorgestellt. Mit meiner neuen Position als Unfallchirurg bin ich sehr zufrieden.

Luca Christiano – Unfallchirurgie

Seit einem halben Jahr arbeite ich dank Viantro als Assistenzärztin für Chirurgie. Vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterschrift waren die persönlichen Ansprechpartner von Viantro immer für mich da.
Ich bin sehr zufrieden und kann Viantro nur allen Ärzten weiterempfehlen.
Danke Viantro für so eine tolle Leistung.

Berline Freeman – Chirurgie

Als frisch approbierter ausländischer Arzt habe ich viele Bewerbungen geschrieben, ohne eine Stelle zu bekommen. Viantro hat ein Krankenhaus gefunden, das genau zu meiner angestrebten Weiterbildung passt und ich wurde direkt dort eingestellt. 
Das Viantro-Team war sehr freundlich und hat mir auch bei der Bürokratie wirklich sehr gut und menschlich weitergeholfen.

Kevin Kuan – Innere Medizin Gastroenterologie

So funktioniert Viantro