Wie verdiene ich nach dem Medizinstudium am meisten Geld?

Verdienst in Klinik, Praxis, Pharma oder als Berater – Wer verdient am meisten?

Lesedauer: 5 min.

Mit einem Medizinstudium kannst Du nicht nur als Klinikarzt arbeiten.

Dir stehen vielfältige Tätigkeitsbereiche bspw. in der Pharmaindustrie, der Beratung und in einer eigenen Praxis zur Verfügung.

Je nach Tätigkeit variiert Dein Gehalt.

Oft werden wir gefragt, wie man als Mediziner am besten Geld verdienen kann. Diese Frage beantworten wir Euch gerne, wollen aber vor allem, dass es Euch im Beruf gut geht.

Auch darüber kannst Du in diesem Beitrag mehr erfahren.

Gerne beraten wir Dich individuell, welche Stellen und Bereiche ideal zu Dir und Deinen Gehaltswünschen sowie Deinen persönlichen Wünschen passen.

Verdienst in einer Klinik

In Deutschland wird das Gehalt von an Kliniken und Krankenhäusern tätigen Ärzten tariflich geregelt. Die verbreitetsten Tarifverträge sind der TV-Ärzte VKA für an kommunalen Krankenhäusern tätige Ärzte und der Tarifvertrag der Unikliniken, TV Ärzte TdL, für an Unikliniken tätige Ärzte.

Die Tarife gelten für alle Assistenz-, Fach-, und Oberärzte. Du bekommst das selbe Gehalt wie ein Kollege eines anderen Fachbereichs, der in gleicher Position und tätig ist.

In den Tarifverträgen ist die Gehaltsentwicklung fest definiert. Auch einige private Klinikkonzerne wie etwa SRH oder Helios haben bundesweit geltende Tarifverträge. Alles wichtige rund um das Thema Tarifverträge findest Du hier.

 

Wie viel verdient ein Arzt an Unikliniken?

Deine Gehaltsklasse variiert innerhalb der Klinikbetreibe also nicht nur durch Deine ärztliche Berufserfahrung, sondern auch durch die unterschiedlichen Tarifverträge.

Als Chefarzt wirst Du übrigens außertariflich bezahlt.

Das bedeutet, das der Verdienst individuell zwischen Klinik und Arzt ausgehandelt wird. Chefarztgehälter unterscheiden sich daher immer und lassen sich nicht pauschal berechnen. Allgemein gelten Chefärzte aber als die Spitzenverdiener einer Klinik. Mehr Informationen zum Thema Chefarzt-Gehalt findest Du hier.

Wenn Du eine (neue) Stelle als Arzt suchst, die ideal zu Deinen privaten und beruflichen Zielen & Wünschen passt, nutze unsere kostenlose Karriere- & Wellbeingplattform von Ärzten für Ärzte.

Verdienst in einer Praxis

Mit dem Abschluss Deiner Facharztweiterbildung hast Du in Deutschland auch die Möglichkeit, Dich mit einer eigener Praxis niederzulassen oder eine laufende Praxis zu übernehmen.

Der Vorteil: Du bist nicht an die geltenden Tarifverträge gebunden.

Je nach Größe, Einzugsgebiet und Arbeitszeiten kann Dein Einkommen aber variieren. Besonders großen Einfluss auf den Reinertrag Deiner Praxis hat aber Dein Fachgebiet.

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes erwirtschaften Radiologen mit eigener Praxis durchschnittlich einen jährlichen Reinertrag von 850.000 Euro.

Chirugen in eigener Praxis kommen auf 281.000 Euro brutto im Jahr, Neurologen auf 180.000 Euro.

Die Gründung oder Übernahme einer Praxis kann daher vor allem finanziell reizvoll sein. Dennoch solltest Du den bürokratischen Aufwand und das unternehmerische Risiko nicht außer Acht lassen.

Als Facharzt kannst du jedoch auch als Vertretungsarzt arbeiten und ebenfalls deutlich mehr Gehalt verdienen. Hier erfährst Du, wie Du Vertretungsarzt werden kannst.

Als Vertretungsarzt hast Du dabei ebenfalls deutlich mehr Gehalt als in Festanstellung, jedoch ohne die Risiken einer eigenen Praxis.

Verdienst in der Pharmaindustrie

Die Pharmaindustrie bietet für Ärzte viele Vorteile, darunter gute Zukunftsperspektiven, Aufstiegschancen und finanzielle Sicherheit.

Neben der Entwicklung neuer Medikamente kannst Du Dich als Arzt in der Pharmaindustrie in der Forschung und Entwicklung neuer Medikamente beteiligen. Auch sind Pharmaunternehmen oft auf der Suche nach Medical Advisorn, also Ärzten, die ihnen bei medizinischen Fragen beratend zur Seite stehen. Bei Interesse an Projektleitung kannst Du auch einen neuen Arbeitsplatz in den Managementabteilungen von Pharmaunternehmen finden.

Gehalt als Arzt in der Pharmaindustire

 

Einen detaillierten Artikel zum Thema Pharmaindustrie als Alternative zum Arztberuf mit Einstiegschancen und Vor- & Nachteilen findest Du unter oben stehendem Link.

In der Pharmaindustrie richtet sich das Gehalt nach der jeweiligen Erfahrung, der Qualifikation und der Größe des Unternehmens. Grundsätzlich sind die Gehälter in der freien Wirtschaft aber immer verhandelbar.

Wer direkt nach dem Medizinstudium als Trainee beginnt, kann mit einem Jahresbrutto von bis zu 50.000 Euro rechnen. Das Einstiegsgehalt eines Medical Advisors in der Pharmaindustrie liegt zwischen 4.200 Euro und 5.500 Euro brutto monatlich.

Wer als Assistenzarzt oder Facharzt mit einigen Jahren Berufserfahrung in die Pharmaindustrie wechselt, kann sich an einem Jahresbrutto von etwa 85.000 Euro rechnen.

Im Vergleich findest Du hier Dein Gehalt als Assistenzarzt und hier das als Facharzt in einer Klinik.

Grundsätzlich gilt, dass das Gehalt als Medical Advisor oder als Mitarbeiter im Management deutlich höher liegt, als das in der Forschung. Medical Advisor verdienen bspw. etwa 100.000 Euro brutto jährlich.

Im Unterschied zum Klinikgehalt gibt es in der Pharmaindustrie auch die Möglichkeit von Boni, einem 13. Gehalt oder Weihnachtsgeld und regelmäßigen Gehaltsverhandlungen.

Du musst allerdings nicht direkt die Branche wechseln, um mehr Geld und einen geregelteren Tagesablauf zu bekommen. Am Ende dieses Artikels, erfährst Du, wie Du eine gesunde Work-Life-Balance als Arzt erreichen kannst.

Verdienst als Medizinischer Berater

Als Arzt kann man auch in den Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen, kurz MDK, einsteigen.

Der MDK ist der sozialmedizinische und pflegefachliche Beratungs- und Begutachtungsdienst für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung.

Im Medizinischen Dienst unterstützt Du als unabhängiger Sachverständiger die Krankenkassen bei medizinischen und pflegerischen Fragen von Patienten. In Deutschland gibt es 15 eigenständige MDK, die nach Bundesländern organisiert sind und in denen etwa 2.300 Ärzte und Ärztinnen tätig sind.

Ähnlich wie den Tarifverträgen für Ärzte in Kliniken, werden beschäftigte Ärzte beim MDK in Vergütungsgruppen eingeordnet. Das bedeutet, dass sie mit einem minimalen Einstiegsgehalt von 5.868 Euro brutto im Monat rechnen können.

 

Alle Alternativen zum Arztberuf im Überblick

 

Im Rahmen der Beschäftigung haben Ärzte dann die Möglichkeit, durch besondere Aufgaben und Verantwortungsbereiche, wie Vorgesetztenfunktionen, in der Vergütung aufzusteigen und ein monatliches Bruttoeinkommen von bis zu 9.247 Euro, also etwa 110.000 Euro jährlich, zu verdienen. Alle Einzelheiten findest Du in der Tarifvereinbarung zwischen dem Marburger Bund und dem MDK.

Dazu kommen weitere Verdienstmöglichkeiten wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld aber auch Jubiläumszuwendungen.

Viele Ärzte im medizinischen Dienst berichten allerdings, dass ihnen die Eigenverantwortung für die Patienten und das aktive Praktizieren fehle.

Daher möchten wir Dir helfen, die Arzt-Stelle zu finden, die ideal zu Deinen Bedürfnissen passt.

Verdienst als Honorararzt

Vertretungsarztstellen ermöglichen Dir, Deine Freizeit unabhängig zu gestalten und Dein eigenes Wohlbefinden durch geregelte Arbeitszeiten, flexible Arbeitseinsätze zu steigern sowie ein höheres Gehalt zu verdienen.

Denn Du allein entscheidest wann, wo und wieviel Du arbeiten möchtest.

Als Vertretungsarzt ist man generell an keine Tarifverträge gebunden.

Ähnlich der Tätigkeit als Chefarzt wird der Stundenlohn individuell zwischen Dir und der Klinik ausgehandelt, daher sind weit höhere Gehälter als in Festanstellung möglich. Außerdem hast Du eine bessere Work-Life-Balance, da stündlich abgerechnet wird und du so geregelte Arbeitszeiten hast.

Der Stundenlohn in Vertretungseinsätzen liegt (als leitender Oberarzt oder Chefarzt) im Schnitt zwischen 80-120 Euro pro Stunde.

Der Stundenlohn richtet sich dabei unter anderem nach der Position, Deiner Erfahrung und den Arbeitszeiten.

Bei einer geregelten 40h-Woche ist das im besten Fall ein Monatsbrutto von 20.880 Euro und damit ca. zweimal so viel wie ein Leitender Oberarzt mit 7+ Jahren Berufserfahrung an einer Uniklinik.

Wie Du Vertretungsarzt werden kannst, erfährst Du hier.

 

Honorararzt werden: Vorteile, Nachteile, Stundenlohn

Gerne beraten wir Dich individuell, wie Du Vertretungsarzt werden kannst, um sowohl Dein Gehalt als auch Dein Wohlbefinden als Arzt zu verbessern.

Zudem füllen wir für Dich Deinen Kalender mit Vertretungseinsätzen, handeln Dein Wunschgehalt für Dich aus und unterstützen Dich Rundum auf Deinem Weg als Vertretungsarzt.

Deine Viantro-Vorteile bei jedem Stellenwechsel

Viantro Deine Karriereplattform für Deinen Weg als Arzt

Die Karriereplattform von Ärzten für Ärzte

#KarriereAlsArzt #GlücklichArztSein #makedoctorshappy

Deine Viantro-Vorteile

Die  Job- & Karriereplattfrom von Ärzten für Ärzte.

  • Karrieregespräch mit medizinischen Experten
  • Kostenloser professioneller Lebenslauf
  • Zentrale Verwaltung aller Bewerbungsprozesse
  • Rundumentlastung von der Terminkoordination bis zur Wohnungssuche

Ärzte über Viantro

Ich möchte mich bei allen Viantro-Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken. Ich wurde professionell und kompetent beraten und fühlte mich bei jedem Schritt sehr gut bei Viantro aufgehoben. Vielen Dank dafür!

Athanasios Stafylas – Allgemeine & Innere Medizin

Vielen Dank, dass Sie uns hinsichtlich der Unterlagen für Herrn K. sowie bei der Wohnungssuche Ihre Unterstützung anbieten. Auch wir bedanken uns für die super gute und reibungslose Zusammenarbeit. Ich erlebe mit einer anderen Agentur seit einem Jahr das komplette Gegenteil. Da schätze ich doch die Zusammenarbeit mit Profis!

F. R. – Abteilungsleitung Personalwesen

Nachdem ich meine Unterlagen an Viantro gesendet habe, hat das Team alles für mich aufbereitet und mich allen zu meinen Vorgaben und Wünschen passenden Kliniken vorgestellt. Mit meiner neuen Position als Unfallchirurg bin ich sehr zufrieden.

Luca Christiano – Unfallchirurgie

Seit einem halben Jahr arbeite ich dank Viantro als Assistenzärztin für Chirurgie. Vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterschrift waren die persönlichen Ansprechpartner von Viantro immer für mich da.
Ich bin sehr zufrieden und kann Viantro nur allen Ärzten weiterempfehlen.
Danke Viantro für so eine tolle Leistung.

Berline Freeman – Chirurgie

Als frisch approbierter ausländischer Arzt habe ich viele Bewerbungen geschrieben, ohne eine Stelle zu bekommen. Viantro hat ein Krankenhaus gefunden, das genau zu meiner angestrebten Weiterbildung passt und ich wurde direkt dort eingestellt. 
Das Viantro-Team war sehr freundlich und hat mir auch bei der Bürokratie wirklich sehr gut und menschlich weitergeholfen.

Kevin Kuan – Innere Medizin Gastroenterologie

So funktioniert Viantro