Viantro Checkliste Honorararzt werden

Checkliste: So wird man glücklich Honorararzt

Lesezeit: 2 min.

Zwei Checklisten um zu erfahren, wie man Vertretungsazrt wird und wie man dabei seine Work-Life-Balance verbessert.

Ein Beitrag des Honorararztes Kim Kernbichler.

Überblick

Viele Ärzte haben schon einmal überlegt, als Honorararzt bzw. Vertretungsarzt tätig zu werden. Der Begriff Honorararzt ist vielen noch bekannt, wurde inzwischen aber durch die Bezeichnung „Vertretungsarzt“ abgelöst. Hier geht es zum Artikel mit einer ausführlicheren Erklärung: „Was ist ein Vertretungsarzt?“

‚Das Gehalt ist höher und man hat mehr berufliche und private Flexibilität‘. So richtig diese Aussagen sind, die viele von uns bereits in der Facharztausbildung gehört haben: Viele wissen nicht, wie sie nun eigentlich beginnen sollen, als Vertretungsarzt zu arbeiten. In meiner eigenen Zeit als Vertretungsarzt habe ich viel Erfahrung sammeln können, die ich gerne mit Ihnen teilen möchte.

Daher habe ich Ihnen im Folgenden 2 Checklisten zusammengefasst. Eine mit allem, was Sie wissen müssen, um Vertretungsarzt zu werden und eine mit allem, was Sie wissen müssen, um als Vertretungsarzt glücklich zu sein.

Checkliste zur Vorbereitung der Tätigkeit als Vertretungsarzt

 

1) Ihre Motivatoren klären – Und diesen treu bleiben!

Zunächst muss man für sich selbst festlegen, was die eigenen Motivatoren sind, wegen derer man überhaupt Vertretungsarzt werden möchte. Um glücklich Arzt sein zu können, ist es entscheidend, dass sowohl die beruflichen als auch die privaten Prioritäten nicht zu kurz kommen, man eine gute Work-Life-Balance hat und gesund seiner Berufung nachgehen kann. Die Motivatoren sind jedoch auch wichtig, weil man sich sonst bei der Vielzahl von Stellenangeboten verrennt.

Hat man die eigenen Ziele vor Augen, weiß man auch schnell und eindeutig, ob ein Angebot zu den eigenen Prioritäten passt. Entsprechend stellen sich viele Vertretungsärzte zunächst Fragen wie zum Beispiel:


Was sind meine persönlichen (berufliche & privaten) Ziele?

Möchte ich schnell viel Geld beiseitelegen?

Möchte ich weniger Arbeiten?


Möchte ich mehr Freizeit haben?

Möchte ich noch im Nachtdienst arbeiten?

Wie viele Stunden pro Monat will ich Arbeiten?

Wie wichtig ist mir mein Gehalt als Arzt?

Wie viel Freizeit möchte ich pro Woche?

Möchte ich regelmäßig Auszeiten nehmen?

Sind diese Motivationen geklärt, bekommen Sie bereits eine gute Vorstellung davon, welche Dienste für Sie in Frage kommen und welche nicht.

2) Berufshaftpflicht abschließen (optional)

Als Vertretungsarzt ist es zwar (ebenso wie in Festanstellung) keine Pflicht, eine Berufshaftpflicht für Ärzte abzuschließen, aber mindestens genauso empfehlenswert. 
Die Berufshaftpflicht für Ärzte kommt unter anderem bei Personen-, Sach- und Vermögensschaden im Zusammenhang mit ärztlicher Tätigkeit zum Tragen und sollte eine ausreichend hohe Deckungssumme absichern. Besonderheiten wie zum Beispiel kosmetische Eingriffe sollten intensiv mit dem Versicherer besprochen werden, um als Arzt im Schadenfall keine bösen Überraschungen zu erleben. Wir empfehlen Ihnen zudem, den Versicherungsschutz regelmäßig mit Ihrem aktuellen ärztlichen Tätigkeitsumfang abzugleichen und im Bedarfsfall anzupassen. Eine jährliche Überprüfung kann durch etwaige Leistungsverbesserungen zudem Kosten sparen.

3) Berufsunfähigkeits-versicherung abschließen (optional)

Gerade als Vertretungsarzt kann eine BU eine wichtige Absicherung sein. Diese greift im Falle der Unfähigkeit, durch gesundheitliche Gründe, einen Unfall oder sonstige Umstände, dem eigenen Beruf nicht mehr (in vollem Umfang) nachgehen zu können. Sie dient als eine Art Ersatzgehalt, dessen Höhe von Ihnen festgelegt werden kann. Oft empfehlen Versicherer eine Versicherungshöhe von 80 % Ihres bisherigen Nettogehalts. Ob und wie hoch Sie sich versichern, müssen Sie in Ihrem individuellen Fall entscheiden.

4) Digitales Notizbuch anlegen

Legen Sie ein digitales Notizbuch (z.B. Evernote) an, auf dem Sie auf Ihrem Handy alle wichtigen Telefonnummern, Namen Passwörter etc. zu Ihrem aktuellen Einsatz speichern. Erfragen Sie vor Einsätzen die Kontaktdaten der wichtigsten Ansprechpartner und klären Sie, wo Sie sich wann genau zu melden haben. Gerade wenn man sich dazu entscheidet, viele Einsätze nacheinander zu machen, verliert man sonst schnell den Überblick. Ich empfehle auf jeden Fall ein digitales Notizbuch, dessen Daten Sie online speichern. Auch im Verlustfall können Sie so weiter auf Ihre Daten zugreifen.

5) Suchen Sie sich eine Agentur, die Ihre Wünsche versteht und Sie auf Augenhöhe berät.

Definieren Sie mit dieser Agentur Ihren Jahresplan und lassen Sie sich hierzu die maßgeschneidert passende Stellen vermitteln.

Gerade als Vertretungsarzt gibt es keinen Grund, seinen Kalender selbst mit Stellen füllen zu müssen und lange nach Stellen zu suchen. Zudem wird man durch Agenturen oftmals auch bürokratische entlastet und hat einen persönlichen Ansprechpartner. Um Gehalts-Verhandlungen, Verträge usw. müssen Sie sich also nicht mehr selbst kümmern.

Suchen Sie sich zudem eine Agentur aus, die auch auf Ihre privaten Bedürfnisse eingeht.

Was bringt Ihnen ein Lächeln ins Gesicht, wofür können Sie Leidenschaft entwickeln, was würde Ihr Leben rund um den Job besser machen? Sie möchten zum Beispiel Surfen lernen? Dann sollte Ihnen die Agentur eine Stelle am Meer vermitteln und Ihnen die Adresse der Surfschule nennen können! Sie wollen im Winter Ski fahren? Dann sind die Berge in den Wintermonaten die richtige Wahl.

Sie werden Vertretungsarzt und erhalten dadurch deutlich mehr Flexibilität als zuvor. Nutzen Sie diese also und lassen Sie sich dabei richtig unterstützen! Unser Team aus medizinischen Experten entlastet Sie gerne rundum, findet die ideal zu Ihnen passenden Stellen und füllt Ihren Kalender mit Einsätzen.

Checkliste – Als Vertretungsarzt glücklich werden

Auch als Vertretungsarzt kann man sich schnell überarbeiten oder eine sehr ungesunde und unausgeglichene Work-Life-Balance haben. Aus meiner eigenen Erfahrung als Vertretungsarzt kann ich sagen: Machen Sie sich eine eigene Checkliste, wie Sie glücklich und gesund Vertretungsarzt sein können. Hier sind die Tipps, an die ich mich gehalten habe:

6) Leisten Sie nicht einen Einsatz nach dem anderen

Sagen Sie auch einmal nein zu vorgeschlagenen Einsätzen, auch wenn diese sehr lukrativ erscheinen. Es ist wichtig, die Akkus wieder aufzuladen und in Balance zu leben. Auch wenn Ihr Ziel ein schneller Vermögensaufbau ist, darf Ihre Gesundheit nicht unter Ihrer Berufung als Arzt leiden. Ihre Gesundheit und eine ausgewogenere Work-Life-Balance sind schließlich Gründe, aus denen Sie sich von der Festanstellung verabschiedet haben.

7) Genießen Sie die Umgebung Ihres Einsatzortes

All die Flexibilität und Freiheit als Vertretungsarzt bringt nichts, wenn man dann nur im Klinikum oder zu Hause ist. Lernen Sie Ihre temporäre Heimat kennen und erleben Sie Abenteuer. Auch diese Freiheit bietet es, Vertretungsarzt zu sein. Halten Sie sich fit, indem Sie auf die Skipiste, surfen oder in das örtliche Schwimmbad gehen, gehen Sie im nahegelegenen Wald joggen, Rad fahren oder wandern. Nutzen Sie Ihre neu gewonnene freie Zeit, um gut zu kochen und gut zu essen. Sie leben nicht nur, um zu arbeiten. Genießen Sie z.B. die lokale Küche der Region, in der Sie sich befinden. Tipp: fragen Sie Ihre neu gewonnenen Kollegen und Freunde nach Empfehlungen! Ich hatte viele kurze Einsätze aber die Zeit dort war fast immer unvergesslich.

8) Machen Sie neue Freunde

Ihr Netzwerk wird durch all die neuen Kollegen schnell wachsen. Bald haben Sie quer durch die Republik Bekanntschaften und lernen mit diesen die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der vielen neuen Orte kennen. Besuchen Sie Festivals, Shows, Veranstaltungen und Konzerte. Bleiben Sie mit Freunden und Familie in Kontakt! Nutzen Sie die neu gewonnene Zeit, um alte Freundschaften zu pflegen und neue aufzubauen.

9) Holen Sie Feedback ein

Nicht nur bei der lukrativsten Stelle hat man Konkurrenz. Lassen Sie im besten Fall also ein Arbeitszeugnis für jede Dienstzeit ausstellen, sodass Sie dieses künftigen Bewerbungen beilegen können. Feedback von Kollegen und Vorgesetzten einzuholen ist ebenfalls wichtig. Auch, wenn sich die Rechtsform geändert hat: Im Grunde sind Sie selbstständiger Arzt, der neben seiner Kompetenz auch von seinem Ruf lebt.

10) Mit dem richtigen Mindset arbeiten

Bleiben Sie bescheiden und freundlich im Umgang mit Ihren neuen Kollegen. Insbesondere als Vertretungsarzt ist es wichtig, sich schnell und gut am neuen Arbeitsort in das Team einzufügen. Hören Sie nie auf zu lernen und integrieren Sie sich auch bei kurzen Einsätzen gut in Ihr Team. Nur so können Sie sich die meiste Zeit Ihres Lebens als Vertretungsarzt wohlfühlen!

Sollten Sie selbst Tipps für Kollegen haben, zögern Sie nicht uns diese zu kommentieren. Sie wollen einen Erfahrungsbericht schreiben und diesen mit anderen Ärzten teilen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Honorararzt Stellenangebote

Unser Team aus medizinischen Experten berät Sie hierzu gerne, klärt Ihre Karrierewünsche detailliert mit Ihnen und bewirbt Sie auf alle passenden Stellen. Wir entlasten Sie zudem Rundum beim Bewerbungs-, Interview- und Einstellungsprozess sowie der Wohnungs- und Kitasuche.

1. Kostenloses Profil erstellen

2. Ihre Prioritäten detailliert klären

3. Die ideale Stelle für die eigene Work-Life-Balance erhalten

Viantro Deine Karriereplattform für Deinen Weg als Arzt

Die Karriereplattform von Ärzten für Ärzte

#GlücklichArztSein #makedoctorshappy #WohlbefindenAlsArzt

Ihre Viantro-Vorteile

Die  Job- & Karriereplattfrom von Ärzten für Ärzte.

  • Karrieregespräch mit medizinischen Experten
  • Kostenloser professioneller Lebenslauf
  • Zentrale Verwaltung aller Bewerbungsprozesse
  • Rundumentlastung von der Terminkoordination bis zur Wohnungssuche

Ärzte über Viantro

Ich möchte mich bei allen Viantro-Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken. Ich wurde professionell und kompetent beraten und fühlte mich bei jedem Schritt sehr gut bei Viantro aufgehoben. Vielen Dank dafür!

Athanasios Stafylas – Allgemeine & Innere Medizin

Vielen Dank, dass Sie uns hinsichtlich der Unterlagen für Herrn K. sowie bei der Wohnungssuche Ihre Unterstützung anbieten. Auch wir bedanken uns für die super gute und reibungslose Zusammenarbeit. Ich erlebe mit einer anderen Agentur seit einem Jahr das komplette Gegenteil. Da schätze ich doch die Zusammenarbeit mit Profis!

F. R. – Abteilungsleitung Personalwesen

Nachdem ich meine Unterlagen an Viantro gesendet habe, hat das Team alles für mich aufbereitet und mich allen zu meinen Vorgaben und Wünschen passenden Kliniken vorgestellt. Mit meiner neuen Position als Unfallchirurg bin ich sehr zufrieden.

Luca Christiano – Unfallchirurgie

Seit einem halben Jahr arbeite ich dank Viantro als Assistenzärztin für Chirurgie. Vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterschrift waren die persönlichen Ansprechpartner von Viantro immer für mich da.
Ich bin sehr zufrieden und kann Viantro nur allen Ärzten weiterempfehlen.
Danke Viantro für so eine tolle Leistung.

Berline Freeman – Chirurgie

Als frisch approbierter ausländischer Arzt habe ich viele Bewerbungen geschrieben, ohne eine Stelle zu bekommen. Viantro hat ein Krankenhaus gefunden, das genau zu meiner angestrebten Weiterbildung passt und ich wurde direkt dort eingestellt. 
Das Viantro-Team war sehr freundlich und hat mir auch bei der Bürokratie wirklich sehr gut und menschlich weitergeholfen.

Kevin Kuan – Innere Medizin Gastroenterologie

So funktioniert Viantro