Viantro erklärt, wie man zum Facharzt für Chirurgie wird

Wie werde ich Facharzt für Chirurgie?

Lesedauer: 6 min.

Spielst Du mit dem Gedanken, Deinen Facharzt im Gebiet der Chirurgie zu absolvieren?

In diesem Artikel findest Du alle relevanten Informationen für Deinen Weg als Facharzt für Chirurgie.

Du erhältst einen Überblick über das Tätigkeitsfeld, die Weiterbildung und die Spezialisierungsmöglichkeiten sowie das Gehalt als Chirurg und Deine Anstellungschancen.

Der Facharzt Chirurgie gehört zu den fünf beliebtesten Facharztausbildungen in Deutschland.

Bild: Rangliste der Facharztausbildungen. Der Facharzt für Chirurgie landete beim KBV-Berufsmonitor auf Platz 5.

Der Facharzt für Chirurgie gehört zu einer der beliebtesten Facharztausbildungen in Deutschland (siehe Abbildung).

Vor Jahren stand auch ich als junger Assistenzarzt an dem Punkt, mich über Weiterbildungen, Spezialisierungen und die Wahl des richtigen Fachbereichs informieren zu müssen.

Die Entscheidung fiel mir keineswegs leicht. Mit dem Überblick über alle Fachbereiche und Spezialisierungen hoffe ich, Dir Deine Wahl leichter machen zu können.

Inhaltsverzeichnis

Was macht ein Chirurg?

Die Chirurgie ist der Teilbereich der Medizin, der sich mit der operativen Behandlung von Krankheiten, Verletzungen und Verletzungsfolgen beschäftigt.

Das beinhaltet die Vorbeugung, die Erkennung und die operativen Behandlungen.

Chirurgen übernehmen zudem die Nachsorge und Rehabilitation.

Eingriffe werden bei Veränderungen oder Fehlbildungen von Gefäßen, Bewegungsorganen aber auch von inneren Organen, wie bspw. dem Herzen, durchgeführt.

Die Weiterbildungs-Voraussetzungen zum für Facharzt Chirurgie

Um die Weiterbildung im Bereich der Chirurgie beginnen zu können, muss ein abgeschlossenes Medizinstudium vorliegen.

Mit dem Erhalt der Approbation beginnt die Zeit als Assistenzarzt, in der wir uns in einem Teilbereich der Medizin weiterbilden und spezialisieren.

Wir absolvieren unsere Facharztausbildung – zum Beispiel im Gebiet der Chirurgie. Am Ende dieser mehrjährigen Ausbildung erlangt man den Facharzttitel.

Die Dauer der Facharztausbildung Chirurgie

Die Weiterbildungszeit in der Chirurgie beträgt insgesamt 72 Monate. Abhängig von der Spezialisierung, die man wählt, verbringt man diese Zeit in unterschiedlichen Abteilungen.

Auch kann die Dauer der zu verrichtenden Monate in einer Abteilung variieren. Einen genauen Überblick für jedes Bundesland habe ich Dir in den Artikeln zu den jeweiligen Spezialisierungen zusammengefasst.

Gemein ist allen Spezialisierungen eine 24-monatige Basisausbildung, die sich wie folgt gliedert:

  • 6 Monate Notaufnahme
  • 6 Monate Intensivmedizin oder ein anderer Bereich, der auch während der spezialisierten Facharztweiterbildung abgeleistet werden kann
  • 12 Monate Chirurgie von denen 6 Monate im ambulanten Bereich abgeleistet werden können.

Abhängig vom gewählten Gebiet und der zuständigen Landesärztekammer schließt sich an diese Zeit die 48-monatige Spezialisierung an.

Weiterbildungsinhalte Chirurgie

Übergreifende Inhalte im Gebiet Chirurgie:

  • Wesentliche Gesetze, Verordnungen und Richtlinien
    • Chirurgische Techniken und Instrumentengebrauch, insbesondere Inzision, Präparation, Retraktion, Naht- und Knotentechniken einschließlich Laseranwendung unter Berücksichtigung der verschiedenen Gewebestrukturen
    • Chirurgische perioperative Behandlung einschließlich Vorbereitung, Lagerungstechniken, Nachsorge und Komplikationsmanagement sowie
      Indikationsstellung zu weiterführenden Maßnahmen
  • Techniken der temporären Ruhigstellung und Fixationsverbände
    • Prophylaxe, Diagnostik und Therapie von Thrombosen
  • Wundheilung und Narbenbildung
    • Wundmanagement und stadiengerechte Wundtherapie sowie Verbandslehre einschließlich verschiedene Wundauflagen, Unterdruck- und Kompressionstherapie
    • Defektdeckung bei akuten und chronischen Wunden
  • Grundlagen der medikamentösen Tumortherapie
    • Basisbehandlung palliativmedizinisch zu versorgender Patienten
  • Scoresysteme und Risikoeinschätzung

Lokalanästhesie und Schmerztherapie:

  • Lokal- und Regionalanästhesien
  • Abklärung peri- und postoperativer Schmerzzustände
  • Diagnostik und Therapie nach dokumentierten Schmerztherapieplänen
  • Behandlung von Patienten mit komplexen Schmerzzuständen
  • Injektionen und Punktionen

Notfall- und Intensivmedizin:

  • Erkennung und Behandlung akuter Notfälle einschließlich lebensrettender Maßnahmen
  • Kardiopulmonale Reanimation
  • Pathophysiologie von schweren Verletzungen, des Polytraumas und deren Folgen
    • Indikationsstellung zur Notfall-Laparotomie und Thorakotomie
    • Überwachung, Monitoring, Dokumentation und Betreuung von intensivmedizinischen Patienten
  • Differenzierte Beatmungstechniken
    • Atemunterstützende Maßnahmen bei intubierten und nicht-intubierten Patienten
  • Beatmungsentwöhnung bei langzeitbeatmeten Patienten
    • Mitbehandlung bei septischen Krankheitsbildern
  • Pharmakologie der Herz-Kreislauf-Unterstützung
    • Infusions-, Transfusions- und Blutersatztherapie, enterale und parenterale Ernährung
    • Zentralvenöse Zugänge
    • Arterielle Kanülierung und Punktionen
    • Thorax-Drainage
    • Legen eines transurethralen und/oder suprapubischen Katheters

Welche Spezialisierungen kann ich wählen?

Der Fachbereich der Chirurgie ist groß. Je nachdem, wo der persönliche Interessenbereich liegt, kann man im Anschluss an die Basisausbildung zwischen verschiedenen chirurgischen Fachärzten wählen.

Nach der Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer umfasst die Chirurgie in Deutschland folgende Facharztrichtungen:

Was verdient ein Chirurg?

Das Einstiegsgehalt als Assistenzarzt liegt im ersten Jahr bei 4.600 Euro brutto pro Monat. Dein Assistenzarztgehalt steigt jährlich. Nach 5 Jahren in Deiner Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie verdienst Du 5.900 Euro brutto pro Monat.

Das Bruttojahresgehalt eines Facharztes im Bereich Chirurgie beträgt bis zu 92.000 Euro.

Das Gehalt als Chirurg ist abhängig von geltenden Tarifverträgen. Die verbreitetsten Tarifverträge sind der TV-Ärzte VKA für kommunale Krankenhäuser und der Tarifvertrag der Unikliniken, TV Ärzte TdL. In diesen ist die Gehaltsentwicklung fest definiert. Auch einige private Klinikkonzerne wie etwa SRH oder Helios haben bundesweit geltende Tarifverträge.

Außerhalb geltender Tarifverträge verdienen ÄrztInnen unterschiedlicher Erfahrungsstufen und Fachbereiche unterschiedlich viel Gehalt.

Als Vertretungsarzt ist man jedoch generell an keine Tarifverträge gebunden. Hier sind weit höhere Gehältern als in Festanstellung möglich und man hat häufig eine bessere Work-Life-Balance.

Auf das größte Gehalt innerhalb der Chirurgie können KollegInnen der plastischen und ästhetischen oder auch in der orthopädischen Chirurgie mit eigener Praxis blicken – aber auch nur dann, wenn sie wirklich gut sind und sich unter Patienten einen Namen machen.

Wie sind die Anstellungschancen als Facharzt für Chirurgie?

Die Anstellungs- aber auch Aufstiegschancen im Bereich der Chirurgie sind optimal für aufstrebende junge Fachärzte und oft besser als in anderen Fachgebieten.

In keinem anderen medizinischen Bereich sind so viele freie Oberarztstellen unbesetzt.

Besondere Personalnot im Bereich der Chirurgie herrschte 2018 in der plastischen Chirurgie und 2015 in der Viszeral- und Gefäßchirurgie.

Das Gebiet der Viszeral- und Gefäßchirurgie ist eines der medizinischen Fachbereiche, in denen die Bewerberdecke besonders dünn ist.

Bild: Facharztindex 2018. Entnommen aus dem Deutschen Ärzteblatt.

So stellt sich für viele Krankenhäuser schon lange die Frage, welche chirurgische Regelversorgung sie künftig noch anbieten können und wollen.

Auch die Spezialisten unter den Chirurgen haben dadurch optimale Chancen eine Oberarztposition einzunehmen.

Das Logbuch in der Facharztausbildung Chirurgie 

Das Logbuch ist ein verpflichtender Bestandteil der Facharztausbildung – auch in der Chirurgie.

Wenn alle Inhalte der Weiterbildung durchlaufen wurden, wird das ausgefüllte und unterschriebene Logbuch an die zuständige Ärztekammer geschickt.

Es gibt Aufschluss über alle Inhalte und Kenntnisse, die im Rahmen der Facharztausbildung vermittelt wurden.

Zum Musterlogbuch der Bundesärztekammer geht es hier.

Die Facharztprüfung im Gebiet Chirurgie

Für die Anmeldung zur Facharztprüfung Chirurgie zum Ende der Assistenzzeit müssen drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • die Mindestweiterbildungszeiten
  • alle zu absolvierenden Weiterbildungsinhalte
  • ein vorliegendes Facharztzeugnis

Die ersten zwei Voraussetzungen werden durch das Logbuch dokumentiert.

Mit dem Facharztzeugnis wird durch den ausbildenden Arzt die Facharztreife des Assistenzarztes bescheinigt.

Der ausbildende Arzt bezieht dabei Stellung zu den Fähigkeiten und Kenntnissen aber auch zur fachlichen und persönlichen Eignung des Facharztkandidaten.

Nach der Anmeldung mit allen erforderlichen Dokumenten bei der zuständigen Landesärztekammer erhält der Facharztkandidat einen Prüfungstermin mit Datum, Ort und Uhrzeit der Prüfung.

Die Prüfung dauert zwischen 30 und 45 Minuten und wird von einem Prüfungskomitee von meist drei Ärzten abgenommen. Für die Prüfung bekommt man keine Note. Sie gilt lediglich als „bestanden“ oder „nicht bestanden“.

Nach der bestandenen Prüfung erhält der frisch gebackene Facharzt vom Prüfungsvorsitzenden die Facharzturkunde, das Fachdiplom. Der Arzt ist nun berechtigt, als Vertragsarzt zu arbeiten.

Als Vertretungsarzt für Chirurgie darf man übrigens auch ohne Facharztzeugnis arbeiten, was viele Möglichkeiten eröffnet, Erfahrung zu sammeln. Wir beraten Dich hierzu gerne persönlich anhand Deiner individuellen Ziele.

Passt die Weiterbildung wirklich zu mir? 

Es ist sehr wichtig, dass die von Dir gewählte Weiterbildung auch wirklich zu Deinen privaten und beruflichen Zielen passt.

Nur so kannst Du langfristig glücklich und vor allem gesund Arzt sein.

Wir haben Dir hier eine Auswahl zu hilfreichen Artikeln zusammengestellt.

Darunter unsere Studie zum Zusammenhang von Deiner Persönlichkeit und Deiner Zufriedenheit mit der Wahl des Fachbereichs.

Stellenangebote Chirurgie

Du willst eine Stelle, die ideal zu Deinen Weiterbildungszielen als Chirurg passt?

Unser Team aus Ärzten und medizinischen Experten findet anhand Deiner beruflichen & privaten Ziele die ideale Stelle für Deine Bedürfnisse.

Wir erstellen Dir professionelle Bewerbungsunterlagen, bewerben Dich bei allen passenden Stellen, Koordinieren den gesamten Interview- und Einstellungsprozess für Dich und helfen Dir z.B. auch bei der Wohnungs- & Kitasuche.

Der gesamte Service ist für Dich 100 % kostenfrei.

Melde Dich dazu lediglich bei Viantro, der Plattform von Ärzten für Ärzte an.

    1. Kostenloses anmelden
    2. Deine Prioritäten detailliert klären
    3. Die ideale Stelle für die eigene Work-Life-Balance erhalten
Viantro Deine Karriereplattform für Deinen Weg als Arzt

Die Karriereplattform von Ärzten für Ärzte

#KarriereAlsArzt #GlücklichArztSein #makedoctorshappy

Kim Kernbichler, Arzt sowie Gründer & Geschäftsführer von Viantro

Deine Viantro-Vorteile

Die  Job- & Karriereplattfrom von Ärzten für Ärzte.

  • Karrieregespräch mit medizinischen Experten
  • Kostenloser professioneller Lebenslauf
  • Zentrale Verwaltung aller Bewerbungsprozesse
  • Rundumentlastung von der Terminkoordination bis zur Wohnungssuche

Ärzte über Viantro

Ich möchte mich bei allen Viantro-Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit herzlich bedanken. Ich wurde professionell und kompetent beraten und fühlte mich bei jedem Schritt sehr gut bei Viantro aufgehoben. Vielen Dank dafür!

Athanasios Stafylas – Allgemeine & Innere Medizin

Vielen Dank, dass Sie uns hinsichtlich der Unterlagen für Herrn K. sowie bei der Wohnungssuche Ihre Unterstützung anbieten. Auch wir bedanken uns für die super gute und reibungslose Zusammenarbeit. Ich erlebe mit einer anderen Agentur seit einem Jahr das komplette Gegenteil. Da schätze ich doch die Zusammenarbeit mit Profis!

F. R. – Abteilungsleitung Personalwesen

Nachdem ich meine Unterlagen an Viantro gesendet habe, hat das Team alles für mich aufbereitet und mich allen zu meinen Vorgaben und Wünschen passenden Kliniken vorgestellt. Mit meiner neuen Position als Unfallchirurg bin ich sehr zufrieden.

Luca Christiano – Unfallchirurgie

Seit einem halben Jahr arbeite ich dank Viantro als Assistenzärztin für Chirurgie. Vom ersten Kontakt bis zur Vertragsunterschrift waren die persönlichen Ansprechpartner von Viantro immer für mich da.
Ich bin sehr zufrieden und kann Viantro nur allen Ärzten weiterempfehlen.
Danke Viantro für so eine tolle Leistung.

Berline Freeman – Chirurgie

Als frisch approbierter ausländischer Arzt habe ich viele Bewerbungen geschrieben, ohne eine Stelle zu bekommen. Viantro hat ein Krankenhaus gefunden, das genau zu meiner angestrebten Weiterbildung passt und ich wurde direkt dort eingestellt. 
Das Viantro-Team war sehr freundlich und hat mir auch bei der Bürokratie wirklich sehr gut und menschlich weitergeholfen.

Kevin Kuan – Innere Medizin Gastroenterologie

So funktioniert Viantro